(Vorbereitung auf die IHK-Prüfung)

Mit dem Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen erhält das wachsende und sich
stark verändernde Gesundheits- und Sozialwesen die Möglichkeit, seinen Nachwuchs passgenau
auszubilden und zu fördern.
Das Gesundheitswesen bewegt sich im Spannungsfeld zwischen den Veränderungen in den
Geschäftsprozessen, den steigenden Erfordernissen der Anspruchsberechtigten im System
sozialer Sicherung sowie den Kostenerwägungen bei sinkenden öffentlichen Mitteln für die
Versorgung mit Gesundheitsdienstleistungen. Es wird zunehmend wichtiger, bei der Entwicklung,
Bereitstellung und Vermarktung von Gesundheitsdienstleistungen auf Umfang und Qualität sowie
auf Anforderungen und Wünsche von Kunden / Patienten einzugehen.
In dem Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen sind die erforderlichen
beruflichen Qualifikationen aus dem kaufmännischen und dem gesundheitsspezifischen Bereich
kombiniert. Kaufleute im Gesundheitswesen verstehen sich als innovative Dienstleister in einem
wachstumsorientierten und sich stark verändernden Tätigkeitsfeld und tragen wesentlich dazu
bei, dass sich berufsübergreifendes wirtschaftliches Denken und Handeln in
Gesundheitseinrichtungen durchsetzt sowie Qualität und Wirtschaftlichkeit der
Gesundheitseinrichtungen gewährleistet werden.

Seminardauer: 21 Monate (incl. 7 Monate Praktikum)

Seminarort: München

Seminarbeschreibung: Mit diesem Kurs erwirbt der Teilnehmer einen kaufmännischen
Berufsabschluss. Die Ausbildungsschwerpunkte liegen in den
Bereichen Gesundheitswesen und Betriebswirtschaftslehre sowie im
Bereich Datenverarbeitung.

Seminarkosten: Auf Anfrage (Förderung nach SGB II/III möglich)

Seminarinhalte:

Gesundheitswesen / Betriebswirtschaftslehre: Wirtschafts- u. Sozialkunde, Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Geschäfts- und Leistungsprozesse, Information, Kommunikation,
Kooperation, Vertrieb u. Verkauf, Kaufmännische Steuerung und Kontrolle, Personalwirtschaft, Organisation, Aufgaben u. Rechtsfragen, Medizinische Dokumentation u. Berichtswesen,
Materialwirtschaft, Marketing, Finanz- u. Rechnungswesen, Qualitätsmanagement.
Datenverarbeitung: Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsgrafiken, Datenbanken, Betriebssysteme, Internet und Netzwerktechniken, Datensicherheit, Datenschutz.
Projektarbeit.
Prüfungsvorbereitung.
Weiterbildungsmöglichkeiten: Berufliche Fachfortbildung zum Wirtschaftsfachwirt (IHK) mit Hochschulzugangsberechtigung, Akademischer Abschluss Bachelor/B.Sc. und Master/M.Sc. über Hochschulkooperationspartner.

*Lehrplanänderung in Absprache mit der IHK vorbehalten.

berufetv

Für weitere Informationen klicken Sie HIER