Allgemeine Geschäftsbedingungen für Firmenseminare

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt (max. 15 Teilnehmer). Meteosat hat das Recht, bei ungenügender Beteiligung (min. 5 Teilnehmer) Lehrveranstaltungen abzusagen. Meteosat ist dann verpflichtet, bereits bezahlte Gebühren zu erstatten; weitere Ansprüche hat der Teilnehmer nicht.
Der Teilnehmer hat die Gebühr für die Lehrveranstaltung, unabhängig von Leistungen Dritter, nach Erhalt der Rechnung fristgerecht (vor Kursbeginn) zu überweisen.
Bei Rücktritt innerhalb von 14 Tagen vor Kursbeginn werden 95,- EUR (+MwSt) als Stornogebühr berechnet. Diese Gebühr entfällt, wenn ein Ersatzteilnehmer benannt wird.
Erfolgt der Rücktritt am Tage des Lehrgangsbeginns, oder erscheint ein gemeldeter Teilnehmer zum Lehrgang nicht, so wird grundsätzlich die volle Gebühr fällig.
Der Rücktritt bzw. die Meldung des Ersatzteilnehmers hat schriftlich zu erfolgen. Meteosat behält sich vor, Seminarinhalte entsprechend den markttechnischen Erfordernissen zu gestalten und anzupassen.

Die oben genannten Geschäftsbedingungen beziehen sich nicht auf Maßnahmen, die gemäß SGB II / III gefördert werden.